Die Schönheitsindustrie boomt und so ist es gar nicht wunderlich, dass man heute Themenpartys geboten bekommt. Geht es um Schönheitsinjektionen, dann handelt es sich dabei um Spritzen. Diese werden heute auch im Rahmen einer Botox Party gegeben. Im Normalfall wird ein Schönheitschirurg anzeichnen, an welcher Stelle die Spritzen gesetzt werden. Das ist bei Botox Partys meistens nicht der Fall. Hierbei handelt es sich oft um Laien, die sich einfach einen Spaß damit machen, sich selbst ein Lifting zu setzen. Dass dies gefährlich werden kann, ist den meisten dabei gar nicht klar. Sie wollen schön sein, und zwar um jeden Preis. Dieser Preis ist aber meist sogar recht hoch und muss teuer bezahlt werden. Es ist Fakt, dass man solche Partys nicht veranstalten sollte. Denn besonders die Hygiene lässt dabei sehr zu wünschen übrig. Da allerdings immer mehr Menschen Geld sparen wollen, nutzen sie solche Partys recht gern. Hier geht es nicht darum, Termine für solche Partys bekannt zu geben, sondern um die Risiken eines solchen Events.

Was sind die Risiken?

Bei einer solchen Party kann alles schnell aus den Fugen geraten. Man trinkt Alkohol und dann gibt man jemandem vielleicht eine Spritze an der falschen Stelle. Bei einer solchen Party geht es munter zu und die meisten Gäste sind auch alkoholisiert. Genau darin liegt das Problem. Denn schnell kann es dazu kommen, dass es ein großes Problem gibt. Wer falsch spritzt, muss damit rechnen, dass sein Patient ein taubes Gesicht zurück behält. Genau das sollte aber nicht passieren und es ist überaus wichtig, nicht die eigene Gesundheit zu riskieren. Bei einer solchen Party gehört also mehr dazu. Ärzte sind die richtigen Ansprechpartner, wenn es um eine solche Spritze geht. Der Arzt sollte das immer in seiner Praxis erledigen und dort sollte er auch seine Patienten über die Risiken einer solchen Behandlung aufklären. Erst dann können die Patienten auch abwägen, ob es das wirklich wert ist. Sie wollen meist auch nichts davon wissen, dass es überhaupt Risiken gibt. Man kann aber ein taubes Gesicht zurückbehalten und die Mimik bleibt ebenfalls steif. Es muss dringend etwas gegen diesen Wahn in der Schönheitsindustrie unternommen werden.

Wer veranstaltet solche Partys?

Genau das lässt sich nicht sagen. Denn es sind viele Menschen, die heute mit solchen Partys Gäste anlocken. Das Botox muss dabei natürlich auch bezahlt werden, aber das ist ohnehin egal. Es kommt darauf an, solche Partys gar nicht erst durchzuführen. Man sollte Verstand beweisen und eine solche Party boykottieren. Wer von der Party Kenntnis hat, sollte nicht hingehen. Bei einer solchen Injektion handelt es sich um einen medizinischen Eingriff und das wird leider von vielen Menschen unterschätzt. Man sollte sich keinem gesundheitlichen Risiko aussetzen und diesen Eingriff einfach nicht durchführen.